Amely Späth

Goldschmieden


Für mich war klar, dass ich einen kreativen und handwerklichen Beruf wählen möchte. Meine Liebe zum Schmuck habe ich entdeckt, als ich das erste mal in einer Goldschmiede mitgearbeitet habe. Das Schönste für mich am Goldschmieden ist, einen Entwurf auszuarbeiten, die Idee umzusetzten und am Ende das fertige Schmuckstück in den Händen zu halten. Gelernt habe ich diesen traditionellen Beruf in Pforzheim und Wiesbaden, 2006 habe ich die Gesellenprüfung abgelegt. Seit 2010 bin ich mit abgelegter Prüfung Meisterin im Goldschmiedehandwerk.


© Amely Späth | Impressum | Kontakt